Miau mio Nysse, 

seit Du nicht mehr da bist, ist es hier sowas von langweilig, nur Betty stresst hier noch herum. Seit Barneys Tod, spielt sie sich hier als Chefin auf - lachhaft - ständig rennt sie fauchend durch die Gegend und mosert mit mir. Ich stelle natürlich meine Ohren auf Durchzug und gehe raus, da bin ich vor ihr sicher, denn wie Du Dich sicher erinnerst, geht Betty nur höchst ungern vor die Tür. In letzter Zeit fast gar nicht mehr.

 Sie futtert auch nicht mehr in der Küche, wie das gemeine Volk – also ich, sondern in der Werkstatt hinter verschlossenen Türen.

Du musst Dir das so vorstellen:

Ich sitze in der Werkstatt am Fenster, weil man von da aus die Gallikatzen  ( Lizzy meint die Katzen vom Nachbarhof ) gut im Blick hat und auch schnell übers Dach unten ist um sie zu verjagen, Du erinnerst Dich sicher. Nun, mitten in meiner schönsten Beobachtung muss ich das Fensterbrett räumen und raus – das ist gemein. GUT ist nur, dass ich nun auch mein Futter allein bekomme und Betty nicht mehr auf meinen Teller schielen kann, ich aber auch nicht mehr auf den ihren, denn sie isst ja hinter verschlossener Türe und ich bin ganz sicher, sie bekommt besseres Futter, denn mein Futter kommt aus der Dose und Ihres aus einem Schälchen – da ist doch was oberfaul, oder wie siehst Du das.

Und das alles weil Betty sonst das Futter total verweigert, stell Dir vor sie hat tatsächlich abgenommen und bekommt nun von den Zweibeinern Komplimente, weil sie nun angeblich jünger aussieht. Also mal ehrlich, sie war ja recht pummelig, nun ist sie etwas schlanker – und das soll nun jünger wirken?

Kann es sein, dass Zweibeiner per se etwas merkwürdig sind ?

Tja Nysse, du siehst, es wird Zeit, dass Du mal wieder herkommst und diesen Verein ein wenig aufmischst. Bis dahin halte ich Dich auf dem Laufenden und schicke

Dir Schnurrigrüsse aus Simonswald,    

Lizzy

Nach oben